© 2018 by Westwind Medien

Psychotherapie Wuppertal im Zooviertel

Boettinger Weg 3

42117 Wuppertal

0202 - 49629322

praxis@psychotherapie-wup.de

Wie wir arbeiten

Die Kognitive Verhaltenstherapie

Bei der Kognitiven Verhaltenstherapie handelt es sich um ein wissenschaftlich überprüftes und anerkanntes Therapieverfahren. Der Fokus liegt darauf, problematische Verhaltensweisen und Denkmuster zu erkennen und diese positiv zu verändern. Gemeinsam erarbeiten Therapeut*in und Patient*in konkrete Ziele für die Therapie sowie die Ursachen und aufrechterhaltenden Faktoren der bestehenden Problematik.

Wichtigstes Ziel der Verhaltenstherapie ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“, d.h., in einem überschaubaren Zeitrahmen sollen für die Patient*in spür- und sichtbare Ergebnisse und Lösungswege erreicht werden. Dabei kann es nötig sein, bestimmte Denk- und Verhaltensweisen zu verändern. Weitere Informationen zur Kognitiven Verhaltenstherapie finden Sie (hier).

Wir begleiten Sie schrittweise

Die gemeinsame Arbeit basiert auf einer vertrauensvollen und angstfreien Beziehung zwischen Therapeut*in und Patient*in. Wir begleiten Sie in schwierigen Situationen, damit Sie lernen können, Anforderungen eigenständig zu bewältigen. Bei Bedarf erfolgt dies auch außerhalb der Praxis. Von besonderer Bedeutung kann es sein, die eigene Lebens- und Lerngeschichte zu verstehen, um eigene Gefühle, Gedanken und Verhaltensweisen besser einordnen zu können und ggf. zu verändern. 

Ressourcenorientiertes Vorgehen

Unser Vorgehen ist ressourcenorientiert: Es ist uns wichtig, immer die Erfahrungen, Stärken und Fähigkeiten, die unsere Patient*innen mitbringen, zu nutzen, auch wenn diese manchmal erst scheinbar „wiederentdeckt“ werden müssen

Kosten

Gesetzlich versicherte Patient*innen

Für gesetzlich versicherte Patient*innen übernehmen die Krankenkassen die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung.

 

Privatpatient*innen/ Beihilfeberechtigte

Die meisten privaten Krankenversicherungen erstatten die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung. Auch die Beihilfestellen übernehmen in der Regel die Behandlungskosten.
Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob und in welchem Umfang die Kosten durch Ihren jeweiligen Vertrag abgedeckt sind und welche Unterlagen für die Beantragung der Kostenübernahme benötigt werden.

 

Selbstzahler*innen

Selbstverständlich können Sie die psychotherapeutische Behandlung auf eigene Kosten bei uns durchführen. Dabei orientieren wir uns an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

 

Coaching, Beratung, Paartherapie, Supervision und Selbsterfahrung

Die Kosten für diese Leistungen müssen Sie grundsätzlich selbst tragen, da sie nicht Teil des Leistungsspektrums der Krankenkassen und Beihilfestellen sind.
Die Höhe des Honorars wird individuell vereinbart.

Galerie

wup_logo.png